Manufacturing Scorecard
Slider Background

Manufacturing Scorecard

… Aufbau eines prozessorientierten Kennzahlensystems

Die meisten Unternehmen sind mit ihrem jetzigen Kennzahlensystem für die Produktion nicht zufrieden. Entweder setzt man nicht die richtigen Kennzahlen ein oder es fehlen die entsprechenden Regelkreise zur Verbesserung der Kennzahlen. In diesem Schritt unterstützen wir Sie daher beim Aufbau eines prozessorientierten Kennzahlensystems mit Regelkreisen auf allen Unternehmensebenen.

Kennzahlen für alle Unternehmensebenen

Bei der Ermittlung der richtigen Kennzahlen gehen wir von der Unternehmensstrategie aus („Warum soll der Kunde bei Ihnen kaufen?“) sowie von eventuellen Schwachstellen im Produktionsprozess (Basis: Status-Quo Analyse). Durch die Kenntnis beider Faktoren entwickeln wir dann gemeinsam mit Ihrem Projektteam die richtigen Kennzahlen, bilden Regelkreise und führen das Kennzahlensystem in Ihrem Unternehmen ein.

Bei der Einführung eines Kennzahlensystems achten wir darauf, dass die ermittelten Kennzahlen auf jeder Unternehmensebene in der richtigen Fristigkeit berichtet werden und dass Zuständigkeiten klar definiert sind. Während ein Werker im Rahmen eines aktiven Shopfloor Managements bereits am Ende der Schicht Kennzahlen benötigt, genügen auf Werksleiterebene eher monatliche Zahlen.

Ihr Nutzen:

  • Produktionskennzahlen für jede Unternehmensebene
  • Aufbau von Regelkreisen (Datenerfassung, Auswertungen, Zuständigkeiten)
  • Unterstützung des KVP, ISO 9001, etc.
  • Höhere Mitarbeitermotivation

„Die Einführung von Verfügbarkeitsgrad, Leistungsgrad und Qualitätsgrad auf der ShopfloorEbene hat bei uns den KVP-Prozess zum Selbstläufer gemacht.“

Prospekt

description image