Durchlaufzeitreduzierung
Slider Background

Fachseminar DLZ

... Reduzierung der Durchlaufzeit

Von Terminproblemen und hohen Beständen zum effizienten Auftragsdurchlauf

Der Wettbewerb lässt kaum noch Spielraum für ungenutzte Potenziale in der Produktion. Trotzdem liegen in den meisten Unternehmen noch erhebliche Wirtschaftlichkeitspotenziale im Bereich der Durchlaufzeit- und Bestandsreduzierung brach. Die systematische Erschließung dieses Potenzials gelingt nur durch die Einbindung der Mitarbeiter in den kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP).

Das Seminarziel

Im Seminar werden den Teilnehmern zunächst die Bausteine einer perfekten Produktion erläutert, bevor die Vorgehensweisen, Methoden und Tools zur systematischen Reduzierung der Durchlaufzeit mit vielen  Praxisbeispielen, Bildern, Videos und Übungen vorgestellt werden.

 

Die Zielgruppe

Werker und operative Führungskräfte in der Produktion (Arbeitsvorbereitung, Meister, Fertigungsplanung, Instandhaltung, Werkzeugbau, etc.).

 

Seminarflyer

Anmeldung

 

Seminarinhalte

Die Durchlaufzeit als Wirtschaftlichkeitsfaktor

  • Die Bausteine einer perfekten Produktion
  • Das magische Dreieck
  • Die Bedeutung der Durchlaufzeit
  • Der Prozesswirkungsgrad (PWG)

 

Durchlaufzeitanalyse

  • Analyse des Artikelspektrums
  • Wertstromanalyse – Analyse des Produktionsprozesses sowie der Informations- und Planungsabläufe

 

Die systematische Reduzierung von Durchlaufzeit und Beständen

  • Die Gestaltungsprinzipien eines effizienten Wertstroms (Taktsynchronisierung, KANBAN, FIFO, Schrittmacherprozess, Push und Pull, etc.)
  • Fallbeispiele, Videos und Bilder aus der Praxis
  • Praktische Übungen

 

Tipps zur praktischen Umsetzung

  • Aufbau einer KVP-Organisation
  • Umsetzungsstrategien
  • Besprechung von Fallbeispielen
  • Projektplanung und Zielverfolgung